Literaturverwaltung mit EndNote ®

Dateneingabe

Referenztypen

  1. Journal Article (Zeitschriftenaufsätze)
  2. Book (Bücher, Historische Quellen, Kartenwerke)
  3. Edited Book (Editierte Bücher, Hochschulreihen, Verlagsausgaben, Konferenzbände als Gesamtwerk)
  4. Book Section (Namensartikel in editieren Büchern, Hochschulreihen und Verlagsausgaben, Konferenzartikel)
  5. Electronic Source (auch Electronic Articel oder Webpage für Webseiten, Elektronische Datenträger etc.)

1. Journal Article (Zeitschriftenaufsätze)

Unter Author werden die Autoren eingegeben. Folgende Varianten sind möglich:

  • Dotterweich, M.
  • Dotterweich, Markus
  • M. Dotterweich
  • Markus Dotterweich
  • Markus W. Dotterweich

Sind mehrere Autoren vorhanden, müssen diese mit einem Semikolon oder mit einem Absatz getrennt werden. Es darf kein "und" oder "&" verwendet werden!

Unter Year wird das Erscheinungsjahr eingetragen. Achtung, bei Katalogen, Festschriften etc. heißt es z.B. manchmal: "Das Archäologische Jahr 1985". Häufig sind diese Hefte erst Jahre später erschienen. Also immer im Klappentext genau das Erscheinungsdatum recherchieren.
Manchmal kommen auch als Erscheinungsjahr z.B. "1985 bis 1988" vor. In diesem Fall muss dies so eingegeben werden:
1985-1988 oder auch 1987/1988.
Ist kein Erscheinungsjahr zu ermitteln (z.B. Flugblätter, Infobroschüren), lässt man dieses Feld leer!

Im Feld Title wird der Aufsatztitel eingetragen. Bei englischsprachigen Titeln werden oft alle Wörter, bis auf die Präpositionen, groß geschrieben. Bitte so nicht übernehmen und immmer grundsätzlich die normale Groß- und Kleinschreibung verwenden.

Im Feld Journal wird der Zeitschriftenname in voller Länge eingegeben. Hier die Groß- und Kleinschreibung genau so übernehmen, wie auf dem Heft vorgegeben. Jedoch keine Abkürzungen verwenden, auch wenn dies in der Zeitschrift so vermerkt wird. Ist der vollständige Name nicht zu ermitteln, kann eine Datenbank weiterhelfen, z.B. unter http://www.library.uiuc.edu/biotech/j-abbrev.html.

Im Feld Volume wird die Zeitschriftennummer (nicht mit der Heftnummer zu verwechseln) eingetragen. Manchmal kann eine Zeitrschrift auch zwei Nummern haben. In diesem Fall z.B. "13/14" eingeben.

Im Feld Issue wird die Heftnummer eingegeben. Unter einer Zeitschriftennummer laufen oft mehrere Heftnummern. Z.B. bei der Zeitrschrift "The Holocene" gibt es pro Jahr eine Zeitrschriftennummer mit etwa 8 Heften. Da die Zeitenzahlen durch alle Hefte einer Nummer fortgeführt werden, kann ein Heft z.B. mit der Seitenzahl 378 anfangen.

Im Feld Pages wird die Seitenzahl eingegeben. Immer die erste und letzte Seite des Aufsatzes mit Bindestrich und ohne Leerzeichen eingeben. Erstreckt sich ein Aufsatz über mehrere Abschnitte (sehr selten bei älteren geisteswissenschaftlichen Publikationen) sind diese durch ein Komma zu trennen (z. B. 12-14, 45-55, 80-94).

Im Feld Label wird bei mir der Fundort eingetragen. Manchmal können mehrere Label vorhanden sien. In diesem Fall diese mit einem Semikolon und Leerzeichen trennen (z.B. "j478; pdf"). Derzeit habe ich folgende Kategorien:

  • j: Aufsatz (mit jeweiligen Nummer, z.B. j187)
  • b: Buch
  • n: nicht vorhanden
  • pdf: pdf-Datei
  • o: Artikel wurde bestellt
  • z: Aufsatz in Zeitschrift (komplettes heft vorhanden)
  • hp: Homepage
  • cd: CD oder DVD
  • hq: Historische Quelle
  • md: eigene Artikel in Zeitschriften, die als Sonderdruck vorhanden sind

Im Feld Keywords werden von mir die Schlüsselwörter eingetragen. Bitte hier nicht die Keywords eintragen, die bei den Artikeln angegeben sind. Ich werwende eine eigene rein englischsprachige Liste, die streng vorgegeben ist.

Im Feld Abstract, wird die Kurzfassung des Aufsatzes oder auch eigene Anmerkungen eingetragen.

Im Feld Notes wird bei unveröffentlichten Arbeiten ein Verweis eingetragen (z.B. unpublished PhD-Thesis, unpublished Diploma Thesis, unpublished Report, private Communication etc.)

Im Feld URL wird, sofern vorhanden, der Link zum online Aufsatz eingegeben.

Alle anderen Felder bleiben leer!!!


Abbildung 1: Eingabefelder bei Aufsätzen

2. Book Book (Bücher, Historische Quellen, Kartenwerke)

Bei Büchern werden nur die Felder: Author, Year, Title, Citiy und Publisher eingetragen. Optional noch Abstract, Label und Keywords. Handelt es sich um eine bestimmte Buchauflage, muss im Feld Edition noch die Nummer eingegeben werden. Allerdings nur die Ziffer (z.B. "2"). Nicht 2. Auflage oder ähnliche eingeben. Alle anderen Felder bleiben leer.

Hat man als Autoren einen Körperschaftsname, muss hinter mehrteiligen Namen ein Komma gesetzt werden, da sonst der erste Teil bei der Referenzierung als Vorname interpretiert wird (vgl. Abbildung 5).


Abbildung 2: Eingabefelder bei Büchern und unveröffentlichten Werken

Hat man eine historische Quelle, wird ebenfalls die book-Maske verwendet. Hier werden dann unter City der Standort des Archives oder der Bibliothek und unter Publisher der Name der Einrichtung aufgeführt (Abbildung 3)


Abbildung 3: Eingabefelder bei historischen Quellen

3. Edited Book (Editierte Bücher, Hochschulreihen, Verlagsausgaben, Konferenzbände als Gesamtwerk)

Hier werden editierte Bücher als Gesamtwerk eingeben. Manchmal kommt es vor, das diese in einer Hochschulreihe oder Verlagsreihe mit einem Serientitel erscheinen. Dann müssen folgende Felder noch ausgefüllt werden (vgl. Abbildungen 4 und 5):

  • Series Title: Serientitel: z.B. "Proceedings of the ..."
  • Volume: Bandnummer, z.B.. in Hochschulreihen wie "Frankfurter Geowissenschaftliche Arbeiten"


Abbildung 4: Eingabefelder bei editerten Büchern

4. Book Section (Namensartikel in editieren Büchern, Hochschulreihen und Verlagsausgaben)

Dies sind die kompliziertesten Formen der Referenzierung. Hier müssen auch noch die Felder Author und Seitenzahl eingeben werden (Abbildung 5). Manchmal werden z.B. Dissertationsschriften in Hochschulreihen veröffentlicht. Auch in diesem Fall müssen die Seitenzahlen angegeben werden, auch wenn dies der einzige Aufsatz im Heft ist (z.B. 1-234).


Abbildung 5: Eingabefelder bei editierten Buchabschnitten

 

5. Electronic Source (auch Electronic Articel oder Webpage für Webseiten, Elektronische Datenträger etc.)

Hier werden alle elektronischen Daten eingegeben.

Bei Webseiten müssen im Feld Author der auf der Webseite oder im Impressum verzeichnete Ersteller aufgelistet werden. Unter Year das Zugriffs- oder (sofern vorhanden) Erscheinungsjahr. Bei Webseiten unter Access Date das Zugriffsdatum und unter URL die Adresse der Webseite. Bei CD-Rom oder DVDs werden Type of Medium ausgefüllt.


Abbildung 6: Eingabefleder bei elektronischen Werken und Webseiten

© Markus Dotterweich, zuetzt aktualisiert am 1 Februar, 2007 16:11